24.03.2017|Bürgerinitiative|Schwimmbad|Kindergarten|Waggumer Echo|Suchen

Unfall in Höhe "Am Feuerbrunen"

Unfallfahrer wusste von nichts

Möglicherweise unter dem Einfluss von Medikamenten verursachte ein Autofahrer am Montagnachmittag mehrere Unfälle mit einem Schaden von über 7500 Euro.

Der 50-Jährige war völlig desorientiert und gab an, sich an das Geschehen nicht erinnern zu können. Ein Alkotest verlief negativ.

Der Toyotafahrer war auf der Rabenrodestraße in Waggum zunächst gegen einen stehenden LKW geprallt, dessen Fahrer gerade mit Ladetätigkeiten beschäftigt war.

Ohne zu reagieren fuhr der Verursacher weiter und stieß kurz hinter der Einmündung Am Feuerbrunnen gegen einen dort parkenden Mercedes, in dem eine Mitfahrerin (68) leicht verletzt wurde. Passanten gelang es hier, den Unfallfahrer festzuhalten.

Nach Angaben einer anderen Autofahrerin war ihr der Mann bereits vor den Unfällen mit einem platten Reifen aus Richtung Bevenrode auf der Grasseler Straße auf ihrer Fahrspur entgegen gekommen.

Die Polizei stellte frische Unfallspuren an der linken Seite des Toyota fest, die bisher keinem Unfallgeschehen zugeordnet werden konnten.



Hinweise bitte an die

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
www.polizei.niedersachsen.de/braunschweig

Optimiert für Firefox 3.xx 1280 x 1024 px