24.03.2017|Bürgerinitiative|Schwimmbad|Kindergarten|Waggumer Echo|Suchen

Protest gegen Supermarkt in Waggum

Der Bezirksrat sieht ausschließlich Vorteile für Waggum und den Bezirk

Die Bürger Waggums fühlen sich von der Politik übergangen.
Die Errichtung eines neuen Supermarktes an der Bienroder Straße stößt nicht unbedingt auf allgemeine Zustimmung der Anlieger in diesem Bereich. Allerdings stimmte der gesamte Bezirksrat für dieses Vorhaben. "Es ist eine einmalige Chance, die Nahversorgung im Bezirk zu verbessern", so Wolfgang Sehrt (CDU). Dieser Supermarkt wird bestens angenommen werden, so Wolfgang Sehrt weiter.

Geplant ist seitens eines Investors einen Edeka Markt zu errichten. Dieser soll eine Größe von zirka 1.200 qm Ladenfläche sowie eine Parkfläche für etwa 100 Fahrzeuge, welche direkt an der Bienroder Straße errichtet werden, haben.

Anwohner direkt an der Bienroder Straße sind da durchaus etwas Skeptischer. " Wir wohnen zwar am Flughafen, was aber nicht heißt, dass uns der Lärm vom Supermarkt egal wäre". So ist es naheliegend, das hier eine Errichtung eines Supermarktes an der anderen Seite Waggums, also Richtung Bevenode, als eine bessere Lösung gesehen wird.


 

Optimiert für Firefox 3.xx 1280 x 1024 px